Icon: Facebook
Hotel Lay-Haus Headerbild

Tagen & Feiern

Buchungsanfrage

Anreisedatum:

Abreisedatum:

    Button: Anfragen

Aktuelles

Aktuelles!

Aktuelles!

 

Jo, aktuell? Aktuell haben wir gerade schlechte Laune. Ich schreibe hier zurückhaltend, weil meine Frau mir verboten hat Kraftausdrücke zu verwenden. Wir haben jede Menge leere Betten. Morgens kochen wir Kaffe als hätten wir zu Hause Familienbesuch. Jeden einzeln Frühstücksgast können wir ganz individuell betreuen. Zum Mittagstisch sieht es ganz selten anders aus. Kuchen & Torten backen haben wir uns abgewöhnt, weil wir in letzter Zeit immer alles weg geschmissen haben. Am Abend freuen wir uns wenn wir 20 Gäste haben und dann sagen wir den paar Gästen schon wieder ganz persönlich gute Nacht. Etwas gutes kann man der ganzen Situation aber auch abgewinnen. Das Kühlhaus kann man jeden Tag problemlos sauber machen und muss nicht viel Ware raus räumen. Wenn man in der Frostzelle jeden Tag Inventur machen würde, wäre man wahrscheinlich in 5 min fertig. Und wir werden gerade auch immer Umweltbewusster. Wir schonen wertvolle Ressourcen. Wenn die Zimmer kalt bleiben verbrauchen wir immer weniger Gas und natürlich auch Strom. Die Wasseruhr können wir zu jeder Tageszeit wechseln, weil keiner mitbekommt wenn wir das Wasser abstellen.
Ich weiß, wir müssen positiv denken und das habe ich auch in dem Popupfenster geschrieben.
Aber zur Zeit ist AKTUELLES aktuell gerade nicht so positiv.

 

» mehr Informationen

Leckeres!

Leckeres!

 

LECKERES! Leckeres gibt es trotzdem eine ganze Menge bei uns, weil wir uns auch für die wenigen Gäste die wir haben große Mühe geben. Kommt doch einfach rein und schaut nach uns. Wie wir geöffnet haben steht auf unserer Homepage.
Wir haben zur Zeit genug Platz für euch.
HEREINSPAZIERT

 

» mehr Informationen

 

Faß-Pech-Raum

 

 

… bietet Platz für bis zu 30 Personen.

Mit einer Größe von 58.20 m² ist der
Faß-Pech-Raum unser kleiner  Gesellschaftsraum.  Niemand soll  hier vom Pech verfolgt werden, nur früher wurde es hier verteilt, denn die Namensgebung dieses Raumes beruht auf der ehemaligen  Aufgabe dieses Gebäudes, der Bierbrauerei.

 

Faß-Pech-Raum


Bier zu brauen, ist Handwerkskunst und Wissenschaft, aber kein körperlicher Kraftakt mehr. Noch vor wenigen Jahrzehnten dagegen galten nicht nur Know-how und Fingerspitzengefühl, sondern auch pure Muskelkraft - ganz besonders, wenn der Braumeister grimmig feststellte: "Die Fässer schweißen!"
Und dann wurde vom Braumeister bis zum Lehrling jedermann gebraucht. Das Pech wurde im Pechkessel erhitzt und in die Fässer gefüllt und dann hieß es:
“Schwanken“ und „Drehen“ bis das Fass dicht ist.


Mit seinen großen Rundbogenfenstern ist unser Faß-Pech-Raum ganz besonders schön. Kleinere Familienfeiern und Tagungen können sich hier sehr wohl fühlen.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.   → Mehr Informationen.